Pedalhelden im Oktoberfest-Umzug 2011

Pedalhelden im Oktoberfest-Umzug 2011

ConferenceBike im Oktoberfest-Umzug

ConferenceBike im Wiesn-Umzug

„What a ride“, kommentiert „Matuschke“ von Bayern 3 auf Facebook. Das war es wirklich, trotz massiven Regens.

Die Pedalhelden danken nochmals herzlich für den stimmgewaltigen und unermüdlichen Einsatz der Künstler:

D´Raith-Schwester

dahuawadameierundi

Grossen Dank auch an unseren Saison-Partner „Molkerei Berchtesgadener Land“.

Milch-Mobile Berchtesgadener Land
Rikscha-Mobile im Umzug, powered bei Bergbauern-Milch“.

Glückliche Fahrgäste im "Milch-Mobil"

Mit den schmackhaften Schoko-und Vanille-Drinks der Bergbauern trotzten die Pedalhelden dem schlechten Wetter und kamen fröhlich und dauerwinkend durch den Zug. Tausende applaudierender  Zuschauer auf den Tribünen und am Wegesrande waren begeistert. Danke an alle!

Auch die Süddeutsche Zeitung nimmt sich dieser stimmungsvollen Einlage an, allerdings in einem eher kuriosen Kontext einer  „Großstadt-Posse“ PedalheldenInDerSZ. Es gibt  noch viel zu tun, Radlhauptstadt München. Unsere 2 Original-Bierbikes mussten ja leider dieses Jahr (noch) zu Hause bleiben.

Spo(r)ttlichen Gruß von Euren Pedalhelden

2 Kommentare

  1. Ich finde es schade, dass man die Idee Bierbikes so blockiert. Es ist ein verantwortungsvoller, ortskundiger Fahrer (Lenker und Bremser) auf dem Bike und auf die Verkehrssicherheit wird geachtet. Ich hatte selbst bei Fotoshootings Gelegenheit das zu beobachten.
    Es ist ein großer Spaß für die Mitfahrer, aber auch für die Passanten, die zum Teil klatschen und winken.
    Es ist eine neue Idee und wie bei allen neuen Ideen muss erst einmal gegen alle „Bedenkenhaber“ gearbeitet werden.
    So war ja auch die erste Eisenbahn, zwischen Nürnberg und Fürth, laut Aussagen von Medizinern gefährlich für die Augen, da durch die große Geschwindigkeit der Druck auf die Augen sehr groß ist.
    Nun ist der Mensch sehr anpassungsfähig und unsere Augen halten mittlerweile ICE´s aus. Nicht auszudenken, wenn man damals auf die Gegner gehört hätte.
    Dann wären wir heute froh, wenn auf der Strecke Nürnberg Fürth wenigstens die Bierbikes fahren würden.
    So gebe ich langfristig den Bierbikes in München auch eine Zukunft. Irgendwann gehören Sie zum Stadtbild und solange es unsere Augen aushalten spricht doch sicher auch nichts dagegen.
    Dominic Staat wünsche ich weiter viele neue Ideen. Er ist ein Visionär und hat Radltechnisch die Stadt schon verändert.

    Sigi Müller

  2. Gratulation!

    Nochmals vielen Dank für den tollen Einsatz am Sonntag.
    Wie immer war es für die Pedalhelden nicht nur ein Job sondern ein Ereignis bei dem alle mit Leib, Seele und sogar in Lederhosen, bzw. Dirndl dabei waren. Unsere Rickscha-Fahrgäste haben sich mitsamt zahlreichen Kleinkindern an Bord sehr wohl gefühlt…

    Für uns ein rundrum gelungener Abschluss der Saison!

    Beste Grüße,

    Toni Mayer-Hasselwander
    Molkerei Berchtesgadener Land

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.